Be inspired

Und wieder mal berichte ich gerne, was ich so in Belgrad erlebt habe und zeige euch somit die guten Seiten , die Belgrad zu bieten hat.

Wer eine Stadt voller Vitalität, Kultur, Geschichte und unvergleichbarem Charme erleben möchte, ist in Belgrad – der Hauptstadt Serbiens – bestens aufgehoben. Die Donau-Metropole ist aufgrund ihrer einmaligen geographischen Lage, eine unvergleichbare Mixtur westlicher Eleganz und östlicher Leidenschaft. Entdecke das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum des Balkans und erlebe die weit über die Grenzen Serbiens hinaus bekannte Gastfreundschaft.  

 

Auf der Busfahrt nach Belgrad traf ich eine nette Dame, die aus Belgrad kam. Ich unterhielt mich mit ihr die ganze Busfahrt. Es war einfach immer wieder erstaunlich zu sehen, dass die Leute sprechen wollen, vorausgesetzt man kann sich in der gleichen Sprache unterhalten. Man muss die Leute einfach ansprechen und so lernt man viel mehr über Kultur und Land und die Busfahrt ist nicht mehr langweilig. Sie wollte nach Deutschland ziehen, da ihr das Leben dort besser gefällt.

 

Belgrad 1 Tag- Die weiße Stadt (übersetzt)

Das Bohemian Virtel für Künstler ist ziemlich schön und einen Spaziergang wert. Die Burg von Belgrad bietet einen schönen Überblick auf das neue Belgrad und die Donau bzw. die Save. Am Abend bin ich dann ausgegangen. Die Clubs in Belgrad befinden sich direkt an der Save auf Booten. Das Hostel „Hedonists“ ist meines Erachtens eines der besten der Stadt. Ein sehr gemütlicher großer Common Room und Terasse, nette Küche, nettes Personal etc…. die Reisenden dort hatten deshalb viel Spaß und es tut gut sich mit anderen Leuten ein wenig wohl zu fühlen.

 Despotova_kula6

2 Tag Fahrradtour

Am nächsten morgen, war es das beste gleich an die frische Luft zu gehen. Mp3 Player an und aufs Fahrrad geschwungen fuhr ich in den Stadtbezirk Zemun von der Burg aus entlang der Save bzw. dann auch der Donau. Es war eine sehr schöne erfrischende Fahrradtour. Zemun ist sehr hübsch. Dich erwarten verwinkelte und schräge Häuser und ein nettes Sommerleben an der Donau. Die Leute sitzen und angeln, Tauben und Vögel zwitschern, so stellt man es sich an der Donau doch vor. Auf dem Markt von Zemun war es interessant zu sehen, wie die Leute lebten. Viele verkauften ominöse Lebensmittel und ich hatte das Gefühl, dass es den Leuten eher um die „Anwesenheit“ geht, als um das verkaufen. Die Leute genossen es zu sitzen und zu plaudern und nebenbei noch ein wenig zu verkaufen. Mich erinnerte es an Zeiten meiner Oma, die Leute und das Umfeld sind einfach alles andere als modern.

20140810_140023 2014-08-10 15.00.57 2014-08-10 15.00.372014-08-10 14.59.50

Novi Beograd bzw. Neubelgrad ist nicht sehenswert, nur für Leute die es reizt alte, heruntergekommene, graue Wohnviertel zu besichtigen.

Das Tesla Museum ist außerdem mit einer stündigen Tour des Personals sehenswert!

Nikola Tesla – ein Mann der niemals geschlafen hat. Er verbrachte sein ganzes Leben in seinem Labor. Man sagt, er brauchte nur 2 Stunden Schlaf, um genug Energie für den Tag zu bekommen. Er hasste Nummer 3,runde Gegenstände und Juwelier. Er berührte niemals sein Haar. Außerdem benutzte er jeden Tag genau 18 Tücher, um sein Geschirr zu trocknen. Ja, Tesla litt unter Zwangstörungen. Er war niemals an Geld interessiert, hatte es auch nie wenn er es brauchte. Tesla starb im 33ten Flur im New Yorker Hotel völlig pleite und verrückt im Raum 3327, auf dem Schild an der Tür stand „Bitte nicht stören“. Nichtsdestotrotz war er ein totales Genie und brachte Licht in unsere Welt. Seine Entdeckungen in dem Feld des Elektrizismus und Magnetismus sind unermeßlich. Die Patente für seine Arbeit liegen vermutlich jedoch in anderen Händen. Das Museum bietet dir eine schöne Einsicht in die Welt Teslas!

CEM46607109_122175294081

Außerdem lohnt es sich auf einen Spaziergang in Richtung des Parlaments und dem Dom des Heiligen Sava zu unternehmen. Auf dem Weg bekommt man noch eine Menge zu sehen.

20140810_210239

Am Abend war ich in einem Club namens Freestyler an der Save , nur zu empfehlen! An solchen Abenden fließt eine Menge Alkohol, auch die lokalen Biere Lav und Jelen kann ich nur empfehlen! Wer kein Bier mag sollte das Nationalgetränk Raijka probieren. Dieser wird als Shot serviert und schmeckt nach Pflaume (Serbien ist sehr pflaumenhaltig…und gastfreundschaftlich!). Belgrad hat zudem ziemlich viele Festivals und auch einige Strände (Ada Ciganlija meiner Meinung nach der beste als Erholung und Unterhaltung). Geheimtipps wären noch das Viertel Savamala, welches als No-mans-land bezeichnet wird, dafür aber in Kreativität und Kunst badet!

2014-08-11 13.39.40

 

 

 

Fazit: 

 

Belgrad ist einer meiner Top-Favoriten europäischer Städte mit einer Vielzahl von schönen und unterschiedlichen Ecken, netten Leuten und einem guten Nachtleben.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Carpe diem
Lasst euch inspirieren und genießt euren Tag!
Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Whats up
September 2020
M D M D F S S
« Aug    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930